Die guten Vorsätze

Fragen Sie sich auch, warum Ihre guten Vorsätze, schlank zu werden und schlank zu bleiben, immer wieder scheitern?

An dieser Stelle folgen in loser Folge die 10 Punkte, warum  das so ist – und was Sie tun können, um mit Ihren Zielen und Vorsätzen  erfolgreich zu sein:

  1. „Schnell essen macht dick“

    Darüber gibt es sogar wissenschaftliche Untersuchungen: Wer sein Essen hastig herunterschlingt, wird schneller übergewichtig. Es leuchtet ja auch leicht ein: wenn man schnell isst, kann der Magen, der eben ein wenig Zeit braucht, nicht rechtzeitig sein Signal für ‚satt’ senden – ganz zu schweigen davon, dass das Genießen zu kurz kommt.

    So klingt es doch ganz vernünftig und einfach, wenn gesagt wird: „Essen Sie langsam, wenn Sie abnehmen und schlank bleiben wollen!“ Warum gelingt es uns oft nicht? So schwierig kann es doch nicht sein! – Aber es ist schwierig. Und die meisten Menschen schlingen ihr Essen halb gekaut herunter.

    Stellen Sie sich einmal vor, Sie würden sich vornehmen, ab sofort langsamer zu essen – wie fühlt sich das an? Spüren Sie einen unangenehmen Druck? Kommen da Gedanken hoch wie: „Klar will ich abnehmen, aber doch nicht so!“ oder: „Wenn ich schon auf die Kalorien achten muss um abzunehmen, dann kann ich nicht auch noch langsam essen!“ oder: „Wie sieht das denn aus, wenn ich so langsam an meinem Essen herumkaue!“ oder: „Meine Kollegin isst genau so schnell wie ich, aber sie ist rank und schlank, daran kann es also nicht liegen!“
    Sie spüren unangenehmen inneren Widerstreit.

    Vielleicht nehmen Sie aber auch eine leise innere Stimme wahr, die sagt, dass das langsame Essen für Sie genau der richtige Weg wäre, um abzunehmen und vor allem den Jojo-Effekt zu überlisten.
    Haben Sie Lust, es einmal auszuprobieren: drei Bissen langsam zu verspeisen und dabei zu spüren, wer in Ihnen dafür ist? Und wer ist dagegen?

    Und wie geht es Ihnen mit dieser neuen Art zu essen – im Hinblick auf Ihr Ziel, ohne Diät schlank zu sein?

    (Fortsetzung folgt…)

Wenn Sie mehr über die Alpha-Swing-Methode wissen wollen:

www.schlank-im-schlaraffenland.de

und

www.alpha-swing-methode.de

Februar 6, 2009 at 2:52 pm Hinterlasse einen Kommentar

Nach Silvester…

Martina hatte während der Weihnachtszeit mit den vielen festlichen Anlässen einige Kilo zugenommen. Jedes Mal, wenn sie wieder einmal viel zu viel gegessen hatte, bekräftigte sie im Stillen ihren guten Vorsatz: „Ab dem ersten Januar wird alles anders! Dann hört das Schlemmen auf, ich suche mir eine Diät aus – und die wird durchgehalten, bis ich schlank bin!“ Während solcher Gedanken spürte sie aber schon die inneren Bedenken und Zweifel, denn das hatte sie sich bislang schon viele Jahre vorgenommen – und jedes Jahr waren nur noch mehr Kilos dazugekommen und das Schlanksein in weite Ferne gerückt. Im Grunde lagen unter unter ihrem Vorsatz schon viel Resignation und Angst vor neuerlichem Versagen.

Am Neujahrsabend erfuhr Martina von der Alpha-Swing-Methode® und schon nach sehr kurzer Zeit war ihr klar, dass dies ein wirklich neuer Weg ist, ohne Stress und ohne Verzichtgefühl abzunehmen. Jetzt weiss sie, WIE ihre guten Vorsätze sein müssen, damit ihr gesamtes Inneres mitmacht – und zwar mit Freude!

Mehr über diese neue Art zu essen: www.schlank-im-schlaraffenland.de

Januar 12, 2009 at 12:14 pm Hinterlasse einen Kommentar

Schlank ohne Diaet – auch im Advent!

Anna (Name geändert) war im letzten Jahr auf einem guten Weg gewesen abzunehmen und hatte ihr Wunschgewicht nahezu erreicht. Aber dann nahte Weihnachten mit allen Leckereien und Versuchungen. Als sie mit Freundinnen Plätzchen gebacken und am Tag drauf auch noch den Weihnachtsmarkt besucht hatte, hatte sie ihr Programm und ihr Ziel abzunehmen total vergessen und „zugeschlagen“ wie in früheren Zeiten.

Den JoJo-Effekt hatte sie allzu oft schon erlebt, deshalb suchte sie nach einem Weg, schlank zu werden und zu bleiben – ohne Diät. Sie lernte die Alpha-Swing-Methode® kennen, die einen psychologischen Veränderungsansatz hat. Sie erlebte, dass man keine neuen Vorschriften und Ratschläge braucht, sondern eine neue Art zu denken und ein neues Verständnis für sich selbst, um wirklich dauerhaft stressfrei essen und dabei schlank bleiben zu können. Im Laufe dieses Jahres erreichte sie ihr Wunschgewicht und kann es jetzt ohne Kampf und ständige Kontrolle problemlos halten. In diesem Dezember freut Anna sich uneingeschränkt auf alle festlichen Anlässe. Sie weiß, dass sie es intuitiv richtig macht mit dem Essen – wie eine natürlich schlanke Person.

Mehr dazu unter: www.schlank-im-schlaraffenland.de

Dezember 9, 2008 at 9:59 pm Hinterlasse einen Kommentar

Abnehmen mit einer Crash-Diät?

Die „Lämmlein“ wurden zunächst für Kinder erdacht – als Symbole für die verschiedenen Persönlichkeitsanteile in uns. Es hat sich gezeigt, dass sich Erwachsene ebenso darin wiederfinden.

Aber hören Sie selbst:

„Eine Crash-Diät ist Qatsch – das kommt überhaupt nicht in Frage!“ Mein Verstand hat recht, da bin ich ganz seiner Meinung. „Aber jeden Tag 100 Kalorien weniger“ fährt er fort, „und zwar in klitzekleinen Schritten – das kann jeder!“ Ich denke: „Wenn das jeder kann – dann müßte ich es doch auch können! Es klingt doch wirklich leicht.“ „Jeden Tag 100 Kalorien weniger – das soll nützen?“ Mein Bedenken-Lämmlein schüttelt bedenklich den Kopf. „Das hilft natürlich nur bei normalen Essgewohnheiten, und nicht, wenn man sich mit Süßigkeiten oder einer fetten Pizza vollstopft!“ bemerkt mein Perfektions-Lämmlein mit hoch gezogenen Augenbrauen. Nun, normale Essgewohnheiten habe ich nicht – sonst bräuchte ich ja nicht darüber nachzudenken, wie ich abnehmen kann. Mein Freiheits-Lämmlein schwankt zwischen Wut und Verzweiflung hin und her – und ich ahne schon den nächsten Ess-Anfall.

Wie Sie ohne ständige Kontrolle und Regulierung des Essens abnehmen und schlank auf Dauer sein können, das erfahren Sie hier: http://www.schlank-im-schlaraffenland.de

November 26, 2008 at 9:42 pm Hinterlasse einen Kommentar

Warum ist es so schwierig abzunehmen?

Die Alpha-Swing-Methode(R) wurde zunächst für Kinder erdacht. So entstanden die Lämmlein als Symbole für die verschiedenen Persönlichkeitsanteile. Es hat sich gezeigt, dass sich die Erwachsenen genauso darin wiederfinden – und nicht mehr ohne „ihre“ Lämmlein sein wollen.

Hören Sie selbst Louisas Geschichte:

Louisa ist zu einem Geburtstagsessen eingeladen. Abenteuer-Jack ist gespannt auf die zu erwartenden Überraschungen und Versuchungen und reibt sich die Hufe: „Mal sehen, was es da alles gibt! Schließlich ist es so viel praktischer, als wenn man das Wildschwein erst jagen müsste!“ Louisa denkt an ihren guten Vorsatz abzunehmen, aber ihr Lebensfreude-Lämmlein strahlt und schwärmt: „Mmmm, sieht das köstlich aus, am liebsten möchte ich von allem probieren!“ Wie ein Wermutstropfen fällt in die gute Stimmung eine scharfe Stimme: „Von allem probieren – bist du wahnsinnig! Ich denke, du willst abnehmen! Ohne Verzicht und Disziplin erreicht man nichts im Leben!“ Das ist ihr Perfektions-Lämmlein, das möchte, dass Louisa ihr Gewichtziel auch erreicht. Endlich ist Louisa an der Reihe, sich aufzutun. Jetzt heißt es, die guten Sitten wahren und nicht etwa maßlos viel auf den Teller zu schaufeln – und gleichzeitig das Ziel im Auge zu behalten. Louisas Harmonie-Lämmlein flüstert ihr zu: „Am besten nimmst du genau so viel wie die anderen, dann machst du nichts falsch!“ „Wieso?“ schreit ihr Freiheits-Lämmlein voller Empörung, „Jetzt haben wir so lange gewartet, jetzt wollen wir auch richtig zuschlagen!“

Wie Louisa Lösungen findet, mit denen alle – auch sie selbst – einverstanden sind, das erfahren Sie in meinem Buch „Das Schweigen der Lämmlein“, Mosaik bei Goldmann, 8,95 Euro

Mehr unter: www.schlank-im-schlaraffenland.de

November 16, 2008 at 8:40 pm Hinterlasse einen Kommentar

schlank werden und bleiben – ohne Diaet

Was ist Ihr individueller Schluessel zum Abnehmen?

Was hindert Sie, Ihr Ziel zu erreichen? Was bringt Sie dazu, zu viel, zu schnell oder nebenbei zu essen?

Wenn Sie nach innen spüren und lauschen, hört sich das vielleicht so an: „MMmmmm, lecker, kaltes Büffet! Da können wir ja mal ordentlich zuschlagen!“ Und wenn dann auch noch eine andere Stimme bekräftigt: „Man gönnt sich ja sonst nichts!“ und Ihr Sicherheits-Anteil nach dem Motto vorgeht: „Was man hat, das hat man!“, wenn Ihr Perfektions-Anteil völlig abgedrängt ist und vor Frust mit den Zähnen knirscht, weil Sie – wieder mal – vom graden Weg zum Ziel abgewichen sind, dann bleiben Ihre guten Vorsätze zunächst auf der Strecke.

Wie Sie Ihre eigene – noch – unentdeckte Innenwelt kennenlernen und statt innerem Widerstreit die Zustimmung aller Ihrer Persönlichkeitsanteile gewinnen, das erfahren Sie mit der Alpha-Swing-Methode(R).  Die Methode basiert auf dem NLP (Neurolinguistisches Programmieren), einem erfolgreichen Kurzzeit-Coaching.

Mehr dazu in einem kostenlosen Email-Kurs unter:www.schlank-im-schlaraffenland.de

Lesen Sie auch mein Buch: „Das Schweigen der Lämmlein – So zähmen Sie die inneren Stimmen, die Sie zum Essen verführen“

November 4, 2008 at 11:43 am 1 Kommentar

Abnehmen und schlank bleiben

Es gibt so viele wunderbare Versprechen, wie wir ohne Mühe 10, 15 oder gar 20 kg in kürzester Zeit abnehmen können. Unser Verstand hat zwar seine Zweifel, aber die Verheißungen sind zu groß, wir möchten solche Erfolgsgeschichten einfach glauben. Wir hätten ja nichts lieber, als dass unser Gewicht sozusagen über Nacht im idealen Bereich liegen würde und dass es tatsächlich egal wäre, was wir essen.

Aber abnehmen – und vor allem sein Gewicht dauerhaft halten – hat mit uns persönlich zu tun. Mit sich und dem Essen im Reinen sein, sich in sich selbst richtig zu Hause fühlen, selbstbewusst auftreten zu können, sich seinen Raum zu nehmen, seine eigenen Bedürfnisse wahr und wichtig zu nehmen, das ist ein Weg. Ein Weg, der sehr interessant und spannend ist und der auf Dauer zu Lebensfreude und Zufriedenheit führt – nicht nur beim Essen.

Mehr dazu in dem kostenlosen Email-Kurs:http://www.schlank-im-schlaraffenland.de

Einen humorvollen Weg zu einem schlanken und zufriedenen Leben können Sie hier lesen:

„Das Schweigen der Lämmlein – So zähmen Sie die inneren Stimmen, die Sie zum Essen verführen“

Oktober 28, 2008 at 8:44 pm Hinterlasse einen Kommentar

Ältere Beiträge


Neueste Beiträge